minimieren
maximieren

Baugewerbe gegen Volksbegehren zum Mietenstopp

Das Volksbegehren „sechs Jahre Mietenstopp“, welches im Herbst 2019 von Mietervereinen, Gewerkschaften und anderen Initiatoren ins Leben gerufen wurde, hat die erste rechtliche Hürde genommen. Die erforderlichen 25.000 Unterschriften wurden klar erreicht. Damit geht das Volksbegehren in die nächste Runde.

Das Bayerische Baugewerbe lehnt das Volksbegehren ab. Durch ein Einfrieren von Mieten wird das knappe Wohnraumangebot nicht behoben. Es besteht vielmehr die Gefahr, dass sich die Situation auf den angespannten Wohnungsmärkten in den Ballungsräumen weiter verschärft, da Investoren von Neubauvorhaben Abstand nehmen werden. Näheres hierzu in unserem Schwerpunktthema Wohnungsbau statt Mietenstopp.

Foto: © katjen / shutterstock.com